Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

AGB / Behandlungsvertrag Hypnose

 

§ 1 Allgemeines und Anwendungsbereich

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis bezüglich der Anwendung von Hypnose zwischen Dr. phil. Elmar Basse, Inhaber der Heilpraktikerpraxis für Hypnose Hamburg, Glockengießerwall 17, 20095 Hamburg, und dem Klienten als Behandlungsvertrag im Sinne der §§ 611 ff. BGB, soweit zwischen den Vertragsparteien nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde. Diese Bedingungen gelten mit Auftragserteilung als anerkannt.

 

§ 2 Behandlungsvertrag

a) Inhalt und Zweck des Behandlungsvertrags ist die Anwendung der Hypnosetherapie.

b) Der Behandlungsvertrag tritt mit der Vereinbarung eines Hypnose-Termins bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) in Kraft. Der Behandlungsvertrag ist ein formloser Vertrag. Er bedeutet, dass Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) sich für den Klienten Zeit nimmt und seine Hypnose-Kenntnisse und -Fähigkeiten, bezogen auf das jeweilige Anliegen des Klienten, anwendet. Im Gegenzug stimmt der Klient zu, die von Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) erbrachte Leistung zu vergüten.

c) Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) ist berechtigt, einen Behandlungsvertrag ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die Entscheidung kann aus verschiedenen fachlichen Gründen notwendig sein und obliegt allein Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg).

d) Akut ansteckend Erkrankte haben trotz Termin-Vereinbarung keinen Anspruch auf eine Hypnose-Behandlung bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg).

e) Ein zu erwartender Erfolg der Hypnosetherapie kann weder in Aussicht gestellt noch garantiert werden.

f) In welchem Umfang Sitzungen zur Hypnose-Behandlung bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) erforderlich oder sinnvoll sind, hängt immer vom Einzelfall und dessen individuellen Besonderheiten ab.

Eine konkrete, vorbehaltliche, unverbindliche Einschätzung oder Prognose lässt sich frühestens in der ersten Sitzung abgeben. Bei diesbezüglichen Angaben, die im Rahmen einer vorab erfolgten telefonischen Beratung von Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) gegeben wurden, kann es sich nur um vorsichtige, unverbindliche Einschätzungen auf Basis der Angaben des Klienten handeln.

 

§ 3 Mitwirkung des Klienten

Der Klient ist nicht zu einer aktiven Mitwirkung verpflichtet. Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) ist jedoch berechtigt, die Hypnose-Behandlung abzubrechen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr zu bestehen scheint, wenn der Klient die Behandlungsinhalte verneint oder wenn es fachliche Gründe für einen Behandlungsabbruch gibt. Im Fall des Behandlungs-Abbruchs durch Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) bleibt der Honoraranspruch von Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) für die bis zur Ablehnung erbrachten Leistungen bestehen. Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) ist nicht verpflichtet, die Gründe für einen Behandlungsabbruch zu nennen.

 

§ 4 Vertraulichkeit der Behandlung

Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) behandelt die Klientendaten vertraulich und erteilt bezüglich der Behandlungen sowie deren Begleitumständen und den persönlichen Verhältnissen des Klienten Auskünfte nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Klienten. Auf die Schriftform kann verzichtet werden, wenn die Auskunft im Interesse des Klienten liegt und anzunehmen ist, dass der Klient zustimmen wird.

 

§ 5 Konsequentes Bestellsystem

a) Hypnose-Behandlungen bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) sind zeitaufwendig, daher finden die Hypnose-Behandlungen nur nach verbindlich bestätigten Terminen statt. Das ermöglicht für die Praxis Planbarkeit und hat für die Klienten den Vorteil, dass sie in der Regel nicht warten müssen, akute Notfälle oder höhere Gewalt ausgenommen.

b) Die Hypnose-Behandlungen bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) beginnen in der Regel sehr pünktlich. Für einen reibungslosen Ablauf der Behandlung ist es daher notwendig, dass der Klient nicht wesentlich verspätet erscheint, da andernfalls die Behandlung ggf. nicht mehr durchgeführt werden kann, der Honorar-Anspruch von Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) in diesem Fall aber bestehen bleibt.

c) Einlass und Empfang der Klienten werden durch das Sekretariat im 3. Stock des Hauses Glockengießerwall 17, 20095 Hamburg vorgenommen. Das Sekretariat ist nur in der Zeit von Mo.-Do. von 09.00 - 18.00 und Freitag von 09.00 - 16.00 besetzt. Bei Terminen, die außerhalb dieser Zeiten liegen, erfolgen Einlass und Empfang durch Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg).

An der Haustür ist eine Türsprechanlage installiert, die in der Regel bei ordnungsgemäßer Bedienung funktioniert. Sollte die Tür sich nicht öffnen, kann der Klient über die Festnetznummer 040 - 33313361 oder mobil unter 0160 - 6658737 anrufen und seine Ankunft mitteilen, woraufhin ihm geöffnet wird oder aber der Behandlungsvertrag erlischt.

 

§ 6 Kosten

a) Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) hat für seine Dienste Anspruch auf ein Honorar. Die Höhe des Honorars entspricht, soweit nichts anderes vereinbart wird, den Honorarsätzen, die auf der Homepage www.hypnose-hamburg.biz/kosten am Tage der Vereinbarung des Termins aktuell angegeben sind. Alle Angaben ohne Gewähr. - Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

b) Das Honorar bezieht sich allein auf die vereinbarte Dienstleistung. Soweit über diese hinaus weitere, ggf. kostenlose Dienstleistungen angeboten werden, so besteht auf diese mit der Begleichung des Honorars kein Rechtsanspruch.

c) Gruppensitzungen werden entsprechend der Regelung für Einzelsitzungen nach den Honorarsätzen vergütet, die auf der Homepage www.hypnose-hamburg.biz/kosten angegeben sind.

d) Ob und in welchem Umfang die Kosten der Hypnose-Behandlung bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) ggf. z.B. von Krankenkassen oder Beihilfekassen erstattet werden können, hängt von den jeweiligen Vertrags-Bedingungen ab, die der Klient unterzeichnet hat und über die Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) sich kein Urteil erlauben kann. Der Honoraranspruch von Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) gilt unabhängig von einer ggf. vorliegenden oder nicht vorliegenden Erstattungsfähigkeit der Kosten.

Diese zu überprüfen liegt in der Verantwortlichkeit des Klienten.

e) Das Honorar für die von Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) erbrachte Leistung ist sofort fällig. Es ist sofort nach dem jeweiligen einzelnen Behandlungstermin direkt in der Praxis bar oder per EC-Karte zu entrichten, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart. Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen auf Vorauszahlung zu bestehen.

f) Hinweis zur Umsatzsteuer:

Leistungen von Ärzten oder Heilpraktikern, die dem Zweck der Vorbeugung, Diagnose, Behandlung und Heilung von Krankheiten oder Gesundheitsstörungen dienen, sind gemäß § 4 Nr. 14 S. 1 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Daher erfolgt die Berechnung von Behandlungen durch Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg grundsätzlich gemäß § 4 Nr. 14 S. 1 UStG.

 

§ 7 Stornierung, Ausfall

a) Die vereinbarte Hypnose-Sitzung bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) kann bis 24 h vor dem Beginn vom Klienten kostenfrei storniert werden.

Im Falle einer späteren Benachrichtigung seitens des Klienten, dass er den Hypnose-Termin bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) stornieren möchte, wird der halbe Honorarbetrag berechnet.

Wird der Hypnose-Termin ohne vorherige Absage seitens des Klienten nicht wahrgenommen, so wird der volle Honorabetrag berechnet.

Erläuterung nach dem BGB: Die Praxis für Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse wird nach einem konsequenten Bestellsystem geführt, bei welchem aufgrund des hohen Zeitaufwandes für eine Behandlung nicht gleichzeitig andere Klienten für denselben Termin bestellt werden. Eine solche Terminvereinbarung kann als eine kalendermäßige Bestimmung im Sinne des § 296 BGB angesehen werden. Sie hat zur Folge, dass sich ein Klient, welcher seinen Termin zur Hypnose-Behandlung nicht rechtzeitig absagt, zum Zeitpunkt des Behandlungstermins in Annahmeverzug befindet. Daraus ergibt sich ein Vergütungsanspruch nach § 615 S. 1 BGB. Durch die Nichtannahme der ihm angebotenen Leistung ist der Klient in Annahmeverzug geraten. Auf sein Verschulden kommt es dabei nicht an.

b) Für vom Klienten vereinbarte, aber von ihm nicht wahrgenommene Termine bei Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) werden ihm keine Honorarbeträge berechnet, wenn ihn an der Versäumnis des Termins kein Verschulden trifft und er dies unverzüglich gegenüber Dr. phil. Basse schriftlich nachweist (z.B. durch Vorlage eines ärztlichen Attests).

c) Muss Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) eine vereinbarte Sitzung, z.B. aus gesundheitlichen Gründen, absagen, weil er verhindert ist, so wird er einen Ausweichtermin anbieten. Für dem Klienten eventuell entstandene Kosten kann Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) nicht haftbar gemacht werden, es sei denn, die Verhinderung beruht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

d) Da naturgemäß keine Garantien für den Erfolg einer Hypnose-Behandlung gegeben werden können, ist auch keine Erstattung möglich, wenn der gewünschte Behandlungserfolg nicht eintritt.

 

§ 8 Haftung

Dr. phil. Elmar Basse (Hypnose Hamburg) übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Klienten verursacht wurden. Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen.

 

§ 9 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Behandlungsvertrages/ der AGB ungültig oder nichtig sein oder werden, wird damit die Wirksamkeit des Behandlungsvertrages/ der AGB insgesamt nicht tangiert. Die ungültige oder nichtige Bestimmung ist vielmehr in freier Auslegung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Vertragszweck und dem Parteiwillen am nächsten kommt.

 

§ 10 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der gesetzlich vorgesehene.

 

Hamburg 2016 Dr. phil. Elmar Basse