Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

Informationen zur Hypnose

Zum Thema Hypnose habe ich auf dieser Seite Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt. Zögern Sie bitte nicht, sich direkt an mich zu wenden, wenn Sie darüber hinausgehende Fragen haben (weitere Informationen finden Sie auch hier).

 

Was bedeutet klinische Hypnose?

Klinische Hypnose ist ein Heilverfahren zur Behandlung psychischer und körperlicher Leiden. Der Begriff "Leiden" ist dabei weit gefasst: Er meint nicht nur Krankheiten im engeren Sinne, sondern auch sonstige körperliche und seelische Probleme, von denen man sich befreien möchte.

 

Darf jeder klinische Hypnose anbieten?

Nein. Da die klinische Hypnose ein Heilverfahren ist, erfordert sie eine Therapieerlaubnis, wie sie Ärzte und (psychologische oder heilpraktische) Psychotherapeuten besitzen. Ohne Therapiezulassung darf Hypnose nur zur Entspannung oder zur Unterhaltung eingesetzt werden (Rechtshinweise).

 

Ist die Showhypnose nicht nur Betrug?

Die Meinungen zur Showhypnose sind geteilt. Ganz wertfrei kann man sagen, dass sie jedenfalls nur unter ganz bestimmten Bedingungen funktioniert, nämlich unter "Bühnenbedingungen". Die Zuschauer sind sich dieser Bedingungen in der Regel nicht bewusst und neigen dazu, alles für "real" zu halten (Näheres unter Informationen zur Showhypnose).

 

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Prinzipiell ja, wenn er es will, das heißt, wenn er sich auf die Hypnose einzulassen bereit ist. Jeder Mensch geht in der klinischen Hypnose nur so weit, wie er gehen will. Zu beachten ist dabei aber auch, dass es verschiedene Trancetiefen gibt. Die meisten Menschen verbinden mit der Frage nach der Hypnotisierbarkeit die Vorstellung einer Tieftrance, lesen Sie dazu bitte unten weiter.

 

Wie fühlt sich Hypnose an?

Die Hypnose ist ein schlafähnlicher Zustand, in dem der bewusste Verstand beiseitegeschoben wird. Das stellt man sich am besten als eine Bandbreite vor: In der von mir praktizierten klinischen Hypnose geht es darum, sich immer tiefer sinken zu lassen, um mit den unbewussten Kräften in Kontakt zu kommen (vgl. auch meine Hypnose-Videos sowie einen in der wissenschaftlichen Literatur dokumentierten Erfahrungsbericht).

 

Arbeiten alle Hypnosetherapeuten auf die gleiche Weise?

Nein. Viele Hypnoseanbieter arbeiten nur mit leichten Trancezuständen, in denen sie den Klienten Fragen stellen, auf die sie antworten sollen. Die Meinung ist, dass dann das Unbewusste spreche. Viele Klienten erleben das nicht als "richtige Hypnose", sie haben nicht das Gefühl, in Trance zu sein. Sie liegen damit meines Erachtens auch richtig, die Wirksamkeit von Hypnose ist abhängig von der erreichten Tiefe der Trance.

 

Ist Hypnose ein wirksames Verfahren?
Die Wirksamkeit der Hypnose zu therapeutischen Zwecken ist in verschiedenen Studien wissenschaftlich belegt. Hypnosetherapie ist ein anerkanntes, wirksames Verfahren für die Bearbeitung einer Vielzahl von Anliegen. Näheres zu den Wirksamkeitsstudien erfahren Sie, wenn Sie hier klicken.(Siehe auch: Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung der Hypnotherapie)

 

Reicht eine einzelne Hypnosesitzung?

Hypnosetherapie zählt zu den Heilverfahren, für welche immer gilt, dass Wirkung und Verlauf abhängig sind u.a. von der Ausprägung der Symptomatik, deren Geschichte, evtl. vorliegenden Begleit- und Grunderkrankungen, der Motivation und der Ansprechbarkeit auf das Verfahren. Hypnosesitzungen in meiner Praxis erfordern aus sich heraus keine Folgesitzungen. Bei Themen wie der Rauchentwöhnung und Gewichtsreduktion können viele Menschen mit einer einzigen Sitzung auskommen, bei anderen Themen sind es oft eine bis drei Sitzungen, die die Menschen in Anspruch nehmen (Näheres unter den Wirkungsbedingungen).